14.10.2016

Informationen zum Anmeldeverfahren für unseren Kindergarten

Neues, städtisches Anmeldeverfahren für alle Kindertageseinrichtungen

Für alle Kindertageseinrichtungen, also auch für unseren Waldorfkindergarten Rotdornweg, gibt es jetzt ein neues, städtisches einheitliches und zentrales Anmeldeverfahren.

Zu diesem neuen Anmeldeverfahren, finden Sie hier die wichtigsten Informationen und den Text der Stadt Tübingen:

Eine Anmeldung in Papierform geht weiterhin. Wer das Online-Formular nicht nutzen möchte, kann hier das Papier-Formular herunterladen und ausdrucken. Dieses Formular liegt auch in allen Einrichtungen aus.

Den Link zum Online-Anmeldeformular finden Sie hier.

So funktioniert das einheitliche Anmeldeverfahren

Anmeldungen:direkt über die zentrale Anmeldestelle Kinderbetreuung (ZAK)

Drei Wünsche frei: Pro Kind können bis zu drei Betreuungswünsche (einschließlich der Kindertagespflege) genannt werden. Zur Auswahl stehen je nach Einrichtung das Grundangebot mit bis zu 35 Betreuungsstunden pro Woche und ein erweitertes Angebot mit bis zu 42 Stunden oder über 42 Stunden.

Anmeldeschluss: spätestens sechs Monate vor dem gewünschten Aufnahmetermin Eingangsbestätigung: Wer das Formular online abschickt, bekommt eine automatisierte E-Mail mit einer Zusammenfassung der Anmeldedaten. Egal ob die Anmeldung online oder in Papierform erfolgt: Sobald die Daten überprüft wurden und das Kind in die Warteliste aufgenommen wurde, erhalten die Eltern eine Eingangsbestätigung mit Informationen zum weiteren Ablauf.

Wann bekommt man Bescheid? Die ZAK informiert die ausgewählten Einrichtungen bzw. den Tageselternverein über die Anmeldung. Diese prüfen, ob sie das Kind aufnehmen können. Spätestens vier Monate vor dem gewünschten Aufnahmetermin informieren die angefragten Einrichtungen die Familie, ob das Kind aufgenommen werden kann. Anschließend bleiben der Familie zwei Wochen Zeit, um die Entscheidung zu treffen und den Einrichtungen zu- bzw. abzusagen.

Keinen Platz erhalten? Wenn kein Platz bei den gewünschten Einrichtungen frei ist, können sich die Eltern an die ZAK wenden. Diese sucht nach einem alternativen Platz.

Freie Wahl: Die freie Wahl der Eltern wird durch das einheitliche Verfahren nicht beschränkt, die Träger vergeben ihre Plätze weiterhin selbst.

Vergabekriterien

Übersteigt die Nachfrage nach Plätzen die Kapazität einer Einrichtung, wird eine Bedarfsprüfung vorgenommen. Der Gemeinderat hat beschlossen, dass dafür Vergabekriterien mit folgender Priorität angewandt werden:

  • Aufnahme zur Förderung des Kindeswohls
  • Aufnahme von Kindern aus Ein-Eltern-Familien, sofern die Erziehungsberechtigten einer Beschäftigung nachgehen oder nachgehen wollen
  • Aufnahme von Kindern aus Zwei-Eltern-Familien nach Beschäftigungsumfang der Eltern (dazu gehört auch die Pflege von Angehörigen)
  • Aufnahme von Geschwisterkindern

MEHR INFORMATIONEN BENÖTIGT?

Wer noch nicht weiß, welche Betreuungsform in Frage kommt oder mehr über die Einrichtungen wissen möchte, findet auf dieser Seite ausführliche Informationen über die Betreuungsformen, Angebote und Profile der einzelnen Einrichtungen. Diese bieten regelmäßig Besichtigungsmöglichkeiten an, so dass man sich vor Ort ein Bild machen kann. Kinder unter einem Jahr In einigen Einrichtungen werden Kinder unter einem Jahr aufgenommen. Mit einer ärztlichen Bescheinigung der Schwangerschaft sind Anmeldungen bereits vor der Geburt möglich.

ANSCHLUSSPLÄTZE FÜR KINDER AB DREI JAHREN

In Einrichtungen ohne altersgemischte Gruppen müssen die Krippenkinder für den Anschluss-Kindergartenplatz nach dem dritten Geburtstag angemeldet werden. Soll das Kind in derselben Einrichtung verbleiben, kann die Einrichtungsleitung diesen Wunsch in die Anmeldeliste eintragen. Ist ein Einrichtungswechsel gewünscht oder erforderlich, müssen die Eltern das Kind bei der ZAK für den Kindergartenplatz erneut schriftlich anmelden.

WECHSELWÜNSCHE

Wer die Einrichtung wechseln möchte, muss dies der ZAK mit dem Anmeldeformular schriftlich mitteilen. Im Bemerkungsfeld kann man Gründe für den Wechselwunsch benennen, muss dies aber nicht tun.

Kontakt:

Zentrale Anmeldestelle Kinderbetreuung (ZAK)
FAB Kindertagesbetreuung
Fruchtschranne 5, 72070 Tübingen
zak@tuebingen.de