Anmeldung zur ersten Klasse

Einen Aufnahmeantrag erhalten Sie im Schulbüro, bitte reichen Sie diesen dort ausgefüllt wieder ein. Sie erhalten dann von uns weitere Unterlagen.  

Schulbüro:
Tübinger Freie Waldorfschule, Rotdornweg 30, 72076 Tübingen
Frau Bircher-Maier, Tel. 07071-6097-10

Das Aufnahmeverfahren für die erste Klasse an der Tübinger Freien Waldorfschule läuft wie folgt ab:

Jeweils im Oktober laden wir zu unserem Orientierungstag „Was ist Waldorfpädagogik?“ ein. An diesem Samstagvormittag können Sie und Ihr Kind die Pädagogik und das Zusammenleben der Lehrer, Schüler und Eltern an der Tübinger Freien Waldorfschule kennenlernen. Haben Sie dann Interesse an einem Schulplatz, so erfolgt nun die Anmeldung Ihres Kindes.

Ab November bis Januar gibt es „Offene Unterrichtstage“ für Eltern, an denen wir Ihnen in einigen Klassen Hospitationen anbieten. Im Januar finden für alle interessierten Eltern zuerst die Einführungsvorträge statt. Behandelt werden die Grundlagen der Waldorfpädagogik. Ihre Bedeutung für eine gesunde Entwicklung des Kindes und für die Biografie des Menschen kommt ebenso zur Sprache, wie die Phasen der Schulzeit mit ihrem Fächerkanon. Gesprächsrunden und Workshops geben Ihnen dann am Pädagogischen Wochenende die Möglichkeit, einiges davon selbst zu erleben. Auch ihr Kind wird in einem abwechslungsreichen Programm mit Elementen unserer Pädagogik vertraut gemacht. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir an diesem Tag nur die zukünftigen Schulkinder, nicht aber jüngere Geschwister betreuen können.

Die Teilnahme aller interessierten Eltern an diesen Veranstaltungen ist uns wichtig und daher verbindlich. Für eine verständnisvolle Zusammenarbeit setzen wir Ihre Anwesenheit bei den Vorträgen und am Pädagogischen Wochenende voraus und erwarten, dass Sie sich nur in Ausnahmefällen entschuldigen. Zum Pädagogischen Wochenende melden Sie sich bitte bis Mitte Januar im Schulbüro telefonisch oder per E-Mail an:
Telefon. 07071-6097-10; E-Mail: kooperation@waldorfschule-tue.de

Im Februar findet für die angemeldeten Kinder die Einschulungsuntersuchung statt. Das Aufnahmegremium setzt sich aus Lehrern, Förderlehrern, Schularzt und Schulkrankenschwester zusammen. In kleinen Gruppen erfüllen die Kinder spielerisch motorische und kognitive Aufgaben. Im persönlichen Gespräch tauschen wir uns mit Ihnen über die Entwicklung Ihres Kindes aus. Dann stellen wir im Aufnahmegremium den Stand der Schulreife fest. Im März erhalten Sie per Post die Zu-oder Absage für den Schulplatz Ihres Kindes.

Ein Übersicht über unsere Angebote für interessierte Eltern finden Sie hier.

Ab April lädt Sie der Beitragskreis, der sich ausschließlich aus Eltern zusammensetzt, zu einem Finanzgespräch ein. Dieses ist notwendig, da durch die Eltern etwa 30% der Kosten des Schulhaushaltes getragen werden. In einem vertraulichen Gespräch wird vereinbart, welchen Schulbeitrag (Schulgeld) Sie leisten können. Bei der pädagogischen Aufnahme ihres Kindes in die Schule spielen das Einkommen und der daraus resultierende Schulbeitrag keine Rolle. Daher finden die Beitragsgespräche nach der pädagogischen Zusage statt. Die Lehrer haben zu keinem Zeitpunkt einen Einblick in die Vereinbarungen zu diesem Thema. Im Juni erhalten Sie die Einladung zum ersten Elternabend. Mit diesem Schreiben erfahren Sie auch in welcher Klasse und bei welchem Klassenlehrer Ihr Kind sein wird.

Im Juli findet in diesem Elternabend ein erstes Kennenlernen untereinander statt. Es werden die notwendigen Vorbereitungen für den Schulbeginn gemeinsam besprochen.

Im September ist es dann endlich soweit: Im Laufe der ersten Schulwoche feiern wir mit Ihnen und Ihrem Kind die Einschulung und den ersten Schultag an der Tübinger Freien Waldorfschule.

Von anderen Schulen zu uns...

Ihr Kind besucht jetzt eine Regelschule oder eine andere Schule und Sie möchten Ihr Kind an die Waldorfschule Tübingen schicken? Oder Sie haben Ihr Kind bereits an einer Waldorfschule und durch besondere Umstände möchten Sie nach Tübingen wechseln? Bitte richten Sie Ihre Anfrage schriftlich an uns, sehr gerne per Mail unter info@waldorfschule-tue.de, ansonsten natürlich auch per Post.
Um Ihre Anfrage möglichst schnell beantworten zu können, bitten wir um folgende Informationen:

  • vollständige Adresse und Telefonnummer
  • Name, Geburtsdatum und Sprachkenntnisse des Kindes
  • aktuelle Schule des Kindes und möglichst Angabe Ihrer Gründe/Motive, warum Sie zu uns wechseln möchten

Ihre Anfrage wird an die jeweiligen Klassenlehrer weitergeleitet, die dann klären, ob in der gewünschten Klassenstufe eine Aufnahmemöglichkeit besteht. Die Antwort erhalten Sie dann auf dem Postweg.

Anmeldung zum Hort an der Schule

Im zweigruppigen Hort an der Schule werden Kinder der Klassen 1 bis 6 an Nachmittagen montags bis freitags von 13:00 bis 18:00 Uhr betreut. Außerdem kann die Kernzeitbetreuung im Hort an der Schule, ebenfalls montags bis freitags, von Unterrichtsende bis 13:00 Uhr in Anspruch genommen werden. In diesen beiden Kernzeitgruppen werden nur die Kinder betreut, welche den Hort an der Schule an mindestens zwei Tagen pro Woche besuchen. Die Anmeldung zum Hort an der Schule erfolgt nach persönlicher Vorstellung im Hort.

Bitte vereinbaren Sie einen Termin für ein Informationsgespräch unter der
Telefonnummer 07071 6097-42 - sprechen Sie bitte ggf. auf den Anrufbeantworter.