So atmet der Tag

Der Tagesablauf in unseren Kindergartengruppen ist geprägt von einem Wechsel aus freiem Spiel und geführten Elementen. Dieser Rhythmus gleicht somit dem Wechsel von gesunden Ein- und Ausatmungsphasen, die das Kind harmonisieren und stabilisieren. Zu den geführten Aktivitäten im Laufe eines Kindergartentages gehören zum Beispiel Reigen und Puppenspiele, Eurythmie, Geschichtenerzählen, Fingerspiele, gemeinsames Singen, Kneten mit Bienenwachs und Aquarellmalen. Die freilassenden Tätigkeiten bestehen überwiegend im freien Spiel an der frischen Luft in unserem Garten, im benachbarten Wald oder in unseren Räumen.

Während des Tageslaufs finden wöchentlich zu unterschiedlichen Zeitpunkten die künstlerischen Tätigkeiten statt wie z. B. das Aquarellmalen, Bienenwachskneten und Eurythmie.

In den Gruppen mit verlängerten Öffnungszeiten bieten wir nach der ersten Freispielzeit ein zweites Frühstück an, u. a. eine Märchen- und Geschichtenzeit sowie ein zweites Obstvesper vor dem Abholen rahmen den Kindergartentag ein. 

In den Ganztagesgruppen bieten wir nach der ersten Freispielzeit drinnen und gemeinsamen Spielen ebenfalls ein zweites Frühstück an, um zwölf Uhr gibt es ein gemeinsames Mittagessen, an das sich eine eine Ruhezeit sowie u. a. weitere Freispielzeiten und gemeinsame Spielzeiten anschließen.