Die Tübinger Freie Waldorfschule

Im Jahr 1919 wurde in Stuttgart die erste Waldorfschule unter der Leitung von Rudolf Steiner (1861-1925) gegründet. Aus diesem sozialen und pädagogischen Erneuerungsimpuls heraus entstanden bis heute über 1.200 Waldorfschulen in mehr als 60 Ländern.

Die Tübinger Freie Waldorfschule wurde in den letzten Kriegstagen im April 1945 gegründet. Im Jahr 1979 zog die Schule in einen Neubau im Tübinger Stadtteil Waldhäuser-Ost um. Seitdem liegt unsere Schule mit ihrem weiträumigen Gelände auf einer Anhöhe am Rande des Schönbuchs mit seinen Wäldern, Bächen und Wanderwegen.

Die Schülerinnen und Schüler unserer Schule kommen überwiegend aus Tübingen, aber auch aus Rottenburg und anderen umliegenden Orten. Unsere Schule und der angegliederte Kindergarten sind mit öffentlichen Nahverkehrsmitteln ideal zu erreichen - Bushaltestellen flür Buslinien aus allen Stadtteilen befinden sich unmittelbar vor unserem Schulgebäude. Unsere Schule ist darüber hinaus gut in das städtische Schulbusnetz integriert.

Einen lebendigen Einblick in das Leben an unserer Schule vermittelt Ihnen unser kleiner Imagelfilm (YouTube).