Waldorflehrer:in werden!

Hinweise zur Ausbildung als Waldorflehrer:in am Waldorfinstitut

Leben in der Liebe zum Handeln und Lebenlassen im Verständnisse des fremden Wollens ist die Grundmaxime des freien Menschen“
(Rudolf Steiner, 1894)

Schüler:in, Mutter, Vater, Mitarbeiter:in oder Lehrer:in an einer Waldorfschule zu sein bedeutet genau das!

Immer mehr Eltern suchen für ihre Kinder Plätze an Waldorfschulen und dafür brauchen wir Lehrer:innen. Gehen Sie mit uns zusammen die großen Aufgaben an, die die Pädagogik heute bereithält. Helfen Sie mit,unsere Kinder in ihrer Entwicklung zu handlungsfähigen, beziehungsfähigen und toleranten Erwachsenen
zu begleiten. Werden Sie Waldorflehrer*in, unsere Kinder brauchen Sie! Wir zeigen Ihnen gerne die Möglichkeiten auf, den Beruf des/r Waldorflehrer:in zu ergreifen und handelnd mit an der Zukunft zu bauen!

Bei uns können Sie sich zum/r Klassenlehrer:in (mit Fach) oder zum/r reinen Fachlehrer:in HBK, Gartenbau, Handarbeit, Musik oder Eurythmie ausbilden lassen. (Entweder von der Pike auf, postgraduiert in Voll- oder Teilzeit oder als Quereinsteiger auf Basis entsprechender Vorleistungen). Rufen Sie uns an, kommen Sie vorbei oder schauen Sie sich unsere Internetseite an.

Wir freuen uns auf Sie: www.waldorfinstitut.de